Detailsmenü bei externen Häusern

  • Diese Änderung wurde am Montag im Forum unter "Änderungen 2.6" eingetragen: - Das Detailsmenü bei externen Häusern ist nur noch für Spieler mit einem mindest Botanikskill von Spielerlvl*5 einzusehen.


    Dieses ist bei den Spieländerungen eingeführt wurden und ich Frage mich warum das passiert ist, da der Grower doch laut dem neuen System Flexibler sein soll? Kann man dazu was sagen warum diese Änderung so gemacht wurde und ist es nun auch so das der Grower nicht mehr am Fights wie z.b. GV/KV teilnehmen darf weil er Grower ist und kein Fighter?


    Hier wird gesagt das der Grower Flexibel sein soll. aber dafür Grower mit mehr Botanik mit einer höheren Ernte belohnt wird nicht das man nicht Growen darf wenn kein Botanik geskillt ist:



    Wenn es bei dem ganzen um die Unterschlupfverbesserung geht um die Growerpoints nicht zu Fremdentzwecken, dann sollte man auch nur das machen und nicht gleich alles Sperren.
    Ich frage mich warum ich nicht mehr extern meine Häuser ausbauen und Gras anbauen darf? Es gibt zu damals einfach zu wenig Gras im Spiel um alle damit einzudecken und nun wird es noch verhindert das ich nebenbei selbst Gras anbaue.
    Jeder Dealer der kein Kartell hat aber trotzdem Dealercoin holen möchte hat dazu keine Chance weil er nicht an Gras kommt. Ich Kaufe Gras zum 10,5er und mach damit teilweise Verlust um es zu schaffen an Dealercoins zu kommen, aber selbst mit einem Kurs wie 10,5er bekommt man kaum oder kein Gras im Spiel.

  • Man könnte sonst darüber diskutieren, ob MK als Alternative gelten könnte?


    :uzi: :uzi: :hell: :hell:

  • Also die Lösung könnte sein das man die Häuser einnehmen und aufräumen kann, aber wenn man Pflanzen pflegen möchte dann sollte das nur die mit Botanik Skill sein. So sollte es passen.

  • Naja Grower können das gleiche mit den Fighterpoints machen, man sollte für den Skillverlust auszugleichen eine bestimmte Skill untergrenze setzen und nicht einen ganzen Zugang des Speils Blockieren. Ihr könntet auch die Anzahl an nötigen Growerpoints erhöhen so das man sich als Fighter überlegen muss ob der zeitliche Aufwand sich lohnt.


    Aber selbst wenn ich nicht die Möglichkeit bekomme Growerpoints zu bekommen um mehr Ernte zu erzielen, sollte ich zumindest die Möglichkeit haben um die Bude auszuräumen um weiter alle Häuser voll nutzen zu können.

  • 1er Hütte gibt mit 1 Bota 19g. Bringts also nicht wirklich mit Blick auf die Menge die man fürn Dealpunkt mindestens verdealen muss^^
    Willst du Gras, musst du es wie gehabt kaufen oder skillst halt die paar Bota.
    Dann fightest du halt nicht mehr so gut ¯\_(ツ)_/¯
    Community sucht halt immer gerne nach Tricks um sich n Vorteil zu erschleichen, da wurde wohl diesmal n Riegel vorgeschoben

  • 1er Hütte gibt mit 1 Bota 19g. Bringts also nicht wirklich mit Blick auf die Menge die man fürn Dealpunkt mindestens verdealen muss^^
    Willst du Gras, musst du es wie gehabt kaufen oder skillst halt die paar Bota.
    Dann fightest du halt nicht mehr so gut ¯\_(ツ)_/¯
    Community sucht halt immer gerne nach Tricks um sich n Vorteil zu erschleichen, da wurde wohl diesmal n Riegel vorgeschoben



    Wieso Botanik 1? Also so viel wie ich weiß zählen die Items mit und darum ist mein Botanik 1 + Items. Damit hab ich eine Ernte mit der ich zufrieden bin und weit aus mehr als deine 19g die du hast.

  • Naja Grower können das gleiche mit den Fighterpoints machen, man sollte für den Skillverlust auszugleichen eine bestimmte Skill untergrenze setzen und nicht einen ganzen Zugang des Speils Blockieren. Ihr könntet auch die Anzahl an nötigen Growerpoints erhöhen so das man sich als Fighter überlegen muss ob der zeitliche Aufwand sich lohnt.


    Aber selbst wenn ich nicht die Möglichkeit bekomme Growerpoints zu bekommen um mehr Ernte zu erzielen, sollte ich zumindest die Möglichkeit haben um die Bude auszuräumen um weiter alle Häuser voll nutzen zu können.


    Es geht nicht darum ob sie es können sondern darum wie schnell und einfach es zu erreichen ist. Ein fighter der innerhalb von 2 Tagen den skillverlust ausgleichen kann für Punkte die er nicht braucht und ein Grower der min 1 Woche fighten muss für Punkte die er sehr gut für seinen eigenen Unterschlupf verwenden kann sind himmelweite Unterschiede. Ob du in deinem 1er Haus nun 19g pro Ernte raus holst oder nicht ändernt auch nichts an der Menge an Gras im Spiel (welches sogar mehr ist als in den vergangenen Versionen).


  • Wenn wir mal ehrlich sind, ist das Spiel doch sowieso nur so konzipiert, dass Fighter im Mittelpunkt stehen. Also, who cares?

  • Warum besteht überhaupt die Notwendigkeit als "Fighter" growen zu können? Nicht umsonst sollte man sich entscheiden, ob man Fighter oder GRower, Dealer/Support spielen will, völlig unabhängig davon, ob man kartelllos ist oder nicht. Thc ist nunmal ein Teamspiel. Verstehe überhaupt nicht, warum fightern ermöglicht werden sollte zu growen.

  • es gibt aber auch spieler die freude daran haben alles zu tun um bestmöglich zu ernten.
    deren wettbewerb ist die effizienteste ernte zu skillen.
    is doch gut gedacht mit dem grower find ich.
    allerdings zählt da wohl eher was son grower aus leidenschaft darüber denkt.

  • Ich als neu Grower finde das neue System an sich garnicht so verkehrt. ... wobei mir aber schon nach kurzer Zeit das Anspruch auf höchster Ernte etwas abhanden gekommen ist und ich für das Kartell lieber vielseitiger sein möchte.


    Aber an sich, die Idee, diesen Hybriden Supportgrower auch mal als eigenständigen Vollgrower spielen zu können, finde ich garnicht wo verkehrt..ist nur nicht für jeden Spieler etwas.

  • Es geht bei dem ganzen nicht um das System des Growers, weil dieses ist echt gut, sondern es geht darum das man eine Änderung eingebraucht hat die beim Start der Version keinen Botanikskill gebraucht hat um Häuser Aufzuräumen und um die Pflanzen zu pflegen.


    Man hat nun eine Spieländerung eingeführt weil einige sogenannte "Fighter" die Growpoints nutzen um Skillverlust anzugleichen ohne Interesse am Growen zu haben. Die Änderung betrifft aber nicht nur die sogenannten "Fighter" die missbräuchlich mit dem Growpoints umgehen sondern unter anderem auch mich. Der gerne auch das Growen nutzen möchte.
    Deswegen bitte ich darum die Änderung nochmal zu überdenken und das Problem dort zu lösen wo es liegt und das ist das "Skillverlust angleichen" System. Führt beim "Skillverlust angleichen" einen mindest Botanikskill ein der Verhindert das die Growpoints missbraucht werden.
    Der Skillverlust angleich ist nichts was die Spielweise eines einzelnen direkt betrift sondern gibt uns nur die Möglichkeit die Rückstände im Spiel anzugleichen um damit das Spiel spannend zu halten. Das "Skillverlust angleichen" ist ein Privileg das man in keinen anderen Spiel (zumindest kenne ich keins) hat und sollte daher mit Respekt genutzt und nicht ausgenutzt werden.


    Zu meiner Spielart:
    Ich bin einer der Hybriden der gerne mehrere Sachen gleichzeitig im Spiel machen möchte und um an das Limit des Spiels zu kommen. Wenn andere meine Spielweise nicht gut finden dann ist das ok und sie müssen sie nicht kopieren aber lasst mich doch so spielen wie ich es vorgesehen habe und/oder ich es für richtig finde. Wenn wir anfangen Grenzen zu setzen machen wir die Vielfalt im Spiel kaputt. Man will doch hier auch die Vielfalt der Spieler im Spiel haben und halten oder sehe ich das falsch?


    Zudem wohin soll das führen mit den Änderungen? Muss man sich irgendwann vor dem Spiel entscheiden ob man Fighter (Stärke, Geschick, Technik und Speed) oder Grower/Supporter/Dealer (Mk, Botanik, Speed und Technik) werden möchte? Werden es zukünftig nur noch gleiche Spieler geben die alles gleich machen?